Meelogic Atlassian Blog

Jira Service Desk 4.7 release notes

✓ Halten Sie Ihre Anfragen privat

✓ E-Mails von Kunden überprüfen

✓ Die Dinge richtig stellen: Agenten

✓ Mehr Gutes

✓ Anonymisierung der Benutzer für die Einhaltung der GDPR

✓ OpenID Connect kommt zu Jira

✓ PostgreSQL 11-Unterstützung

 


Halten Sie Ihre Anfragen privat

Erinnern Sie sich daran, als Sie einmal eine vertrauliche Anfrage gestellt haben, die dann der ganzen Organisation mitgeteilt wurde? Von nun an wird jede neue Anfrage, die im Kundenportal angelegt wird, standardmäßig auf privat gesetzt, und Sie müssen sich speziell für die Freigabe entscheiden. Für Anfragen, die per E-Mail gestellt werden, wurde eine neue Option in der Jira Service Desk-Konfiguration geschaffen, mit der Sie wählen können, ob Sie sie privat halten oder an Ihre Kunden weitergeben.

Kunden-Portal

Alle neuen Anfragen sind privat, unabhängig davon, in wie vielen Organisationen Sie sich befinden. Sie können sie dennoch leicht freigeben, indem Sie Ihre Organisation im Dropdown-Menü auswählen, wenn Sie eine Anfrage stellen.

E-Mail

Wenn Sie nur einer Organisation angehören, werden neue Anfragen standardmäßig immer noch freigegeben. Das gefällt Ihnen nicht? Dann können Sie unter Administration > Anwendungen > Jira Service Desk “Konfiguration” alle Anfragen standardmäßig auf privat stellen.


E-Mails von Kunden überprüfen

Das Kundenportal und das Hilfecenter wurden um eine E-Mail-Verifizierung erweitert. Nun ist es möglich,  bei der Aktivierung der öffentlichen Anmeldung auch zu verlangen, dass Kunden ihre E-Mail-Adressen verifizieren. Dies erhöht die Sicherheit Ihres Systems und gewährleistet, dass alle Kunden genau die sind, für die sie sich ausgeben.


Die Dinge richtig stellen: Agenten

Agenten wurden bisher immer wie Kunden behandelt, wenn sie als Genehmiger auftreten oder Anfragen der Kundenorganisation kommentierten. Dies hatte Auswirkungen auf SLAs, Status von Anfragen und Automatisierungsregeln, was bei echten Kunden oft zu großer Verwirrung führte. Das Feedback wurde gehört und beschlossen, dieses Verhalten zu ändern und Agenten endlich zu denjenigen zu machen, die sie eigentlich als Agenten sein sollten. Dies wird sich höchstwahrscheinlich auf Ihre Anfragen auswirken, also schauen Sie sich unbedingt die Vorher-Nachher-Beispiele in den Upgrade-Hinweisen an.


Mehr Gutes

Benachrichtigungen über interne Aktivitäten

Agenten und Admins, die an Service Desk-Projekten arbeiten und gelegentlich als Kunden auftreten, erhalten keine Benachrichtigungen über interne Kommentare oder Änderungen, es sei denn, diese Änderungen sind öffentlich sichtbar. In diesem Artikel wird beschrieben, wie solche Benachrichtigungen mit Hilfe der bereits in Jira verfügbaren Funktionen aktiviert werden können.

Die folgenden Funktionen sind in der Jira Plattform implementiert, d.h. dass sie für die gesamte Jira Familie – Jira Core, Jira Software und Jira Service Desk – verfügbar sind.


Anonymisierung der Benutzer für die Einhaltung der GDPR

Admins haben die Möglichkeit, ihre Benutzer zu anonymisieren und alle Daten, die sie identifizieren können, zu verstecken oder zu löschen. Wenn nun jemand Ihr Unternehmen verlässt und die Löschung seiner persönlichen Daten beantragt, ist es möglich einen solchen Antrag leicht zu erfüllen und die GDPR und das “Recht, vergessen zu werden” einzuhalten.

Sie können Benutzer mit nur wenigen Klicks anonymisieren. Jira zeigt Ihnen alle Elemente an, die persönlichen Daten der Benutzer speichern und gibt Ihnen die Möglichkeit, fortzufahren oder abzubrechen. Jeder Benutzer kann von Ihnen anonymisiert werden, sogar einige Ihrer Teamkollegen als Aprilscherz, aber wir raten Ihnen dringend davon ab! Denn sobald jemand anonymisiert wurde, ist er für immer anonymisiert. Dies kann nicht rückgängig gemacht werden.


OpenID Connect kommt zu Jira DATA CENTER

Viele Unternehmen haben immer noch Schwierigkeiten, branchenübliche Benutzerverwaltungstools zur Authentifizierung bei Atlassian zu verwenden. Vor langer Zeit wurde die SAML-Unterstützung zu allen Data Center Produkten hinzugefügt. Dies wurde nun durch die OpenID Connect-Integration um eine weitere Option zur Authentifizierung ergänzt, um eine nahtlose Integration mit Identitätslösungen von Drittanbietern zu ermöglichen.


PostgreSQL 11-Unterstützung

PostgreSQL 11 wurde zu den unterstützten Plattformen für Jira Server und Data Center hinzugefügt, ebenso Aurora PostgreSQL 11.4 für das Jira Data Center.